Große Größen Bikini

Bikini

Es gibt auf dieser Welt kaum eine Frau, die an ihrer Figur überhaupt nichts zu mäkeln hat. Und besonders deutlich werden die kleinen und großen Schwachstellen sichtbar, wenn sich Frau an Orte begibt, an denen nur sehr wenig Stoff den Körper umhüllt. Das sind zum Beispiel Orte wie der Strand, der Baggersee oder das Freibad. Orte, die besonders die etwas molligeren Damen oftmals meiden. Dabei muss sich wirklich keine Frau den Spaß am und im Wasser entgehen lassen. Auf den richtigen Bikini kommt es an. Und für üppige Frauen ist das der große Größen Bikini.

Welche Eigenschaften braucht ein große Größen Bikini?

Im Grunde muss ein Bikini in jeder Größe dieselben Kriterien erfüllen. Er sollte nach mehrmaligem Tragen nicht aus der Form geraten und am Körper herumschlabbern, er sollte im nassen Zustand möglichst nicht durchsichtig sein und er sollte dem Körper seiner Trägerin schmeicheln. Viele Frauen, die eine große Größe tragen, entscheiden sich aus letzterem Grund häufig für einen Einteiler (Badeanzug), dabei gibt es auch für sie den perfekten Bikini. Der optimale große Größen Bikini besteht aus einem Höschen, bei dem der Beinausschnitt etwas tiefer angesetzt ist. Zudem sind die Höschen in der Taille allgemein etwas höher. Viele Bikini-Höschen in großen Größen verfügen auch über eingearbeitete Elemente, die beispielsweise den Po anheben oder den Bauch flacher machen. Manchmal reichen dafür auch schon ein paar geschickt platzierte Nähte. Auch die Bikini-Oberteile sind auf die Bedürfnisse ihrer Trägerin abgestimmt. Bikinis in Triangel-Form findet man bei den großen Größen nicht, denn sie geben dem Busen absolut keinen Halt. Deswegen sind die Oberteile bei den großen Größen meist ganz klassisch geschnitten. Zudem verfügen sie über breitere Träger und gefütterte Cups mit Bügeln, die für bestmöglichen Halt sorgen.

Anzeigen